Salzburg

Brandereignis

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 26. März 2020, abends, kam es in der Werkstatt eines Einfamilienhauses in Koppl zu einem Brandereignis. Dort kam es zur Explosion eines Modellflieger-Akkus, welcher auf der Werkbank zum Aufladen bereitgelegt worden war, jedoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht aufgeladen wurde. Dadurch dürfte in weiterer Folge zum Brand der Werkstatt gekommen sein.
Der 40-jährige Hausbesitzer befand sich wenige Minuten vor der Explosion noch in der Werkstatt und konnte die Explosion daher akustisch wahrnehmen. Er versuchte den Brand mittels Brandlöscher zu bekämpfen. Dies war jedoch aufgrund der bereits entstandenen starken Rauchentwicklung nicht mehr möglich. Daraufhin holte er seine Familie (4 Personen) aus der über der Werkstatt befindlichen Wohnung und setzte die Feuerwehr vom Brand in Kenntnis.
Durch den Brand wurde die Werkstatt zur Gänze zerstört und die Fassade in großen Teilen beschädigt. Das Übergreifen des Brandes auf die darüber befindliche Wohnung konnte von der Feuerwehr der Gemeinde Koppl verhindert werden. Es wurden keine Personen verletzt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!