Salzburg

Brandereignis

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Nachmittag des 15.04.2021, kam es im Heizraum eines Wohnhauses im Ortsgebiet von Straßwalchen zu einem Brand, wodurch die Heizungsanlage schwer beschädigt sowie das Stiegenhaus und zumindest eine Wohnung im 1. Stock durch Rauchgase in Mitleidenschaft gezogen wurden.
Der Brand brach aus, nachdem ein 44-jähriger Mieter den Holzofen nachgeheizt hatte. Als der Mann durch Rauch im Stiegenhaus auf den Brand aufmerksam wurde und Nachschau hielt, schlug ihm beim Öffnen der Heizraumtüre eine Stichflamme entgegen, wodurch er leichte Verbrennungen und Versengungen am Kopf und an beiden Armen erlitt. Durch die Löschversuche erlitt er auch eine Rauchgasvergiftung, die vom herbeigerufenen Rettungsdienst behandelt wurde. Einer Behandlung im Krankenhaus stimmte der leicht verletzte Mann nicht zu.
Die genaue Brandursache sowie die Schadenssumme sind derzeit nicht bekannt und Gegenstand der Ermittlungen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!