Salzburg

Die Polizei warnt vor Betrugsanrufen

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

In den letzten Wochen kam es zu vermehrten Anrufen von Personen, welche sich als “Microsoft” Mitarbeiter ausgeben.
Unbekannte Täter rufen mit verschleierter Telefonnummer die Opfer an und geben sich als “Microsoft Mitarbeiter” aus. Den Opfern wird vorgespielt, dass der eigene Computer mit einem Virus infiziert sei. In weiterer Folge werden die Opfer dazu gebracht, eine Software herunterzuladen. Es handelt sich hierbei um eine Fernwartungssoftware, welche den Fernzugriff auf den Computer erlaubt. Wenn diese heruntergeladen wurde, ersuchen die Unbekannten um Bekanntgabe der Zugriffs-ID. In Folge haben die unbekannten Täter Zugriff auf den Computer der Opfer.
Nicht selten versuchen diese auch “Selfies” von den Opfern herauszulocken. Diese werden in Folge für weitere kriminelle Taten verwendet.
Die Polizei Salzburg rät in solchen Fällen:
– Keine Daten an fremde Personen via Telefon o. ä. übermitteln.
– Die Fa. MICROSOFT ruft keine Personen aus eigenem an.
– Sollte sich der UT bereits beim Opfer-PC angemeldet haben – sofort die Internetverbindung kappen und auflegen.
– Keine Kreditkartendaten o. ä. weitergegeben: Ansonsten eine entsprechende Sperre durch die Bank sofort veranlassen.
– Keine “Selfies” von sich selbst und dem Reisepass erstellen, geschweige denn an jemanden weitersenden.
– Im Falle der “vollendeten Tat”: Sofortige Anzeigeerstattung auf einer PI.
– Die betroffenen Medien (PC, Handy etc…) nicht verändern oder löschen versuchen – bis zu Analyse durch die Kriminalpolizei – (ausschalten ist dennoch möglich).

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!