Salzburg

Drei Verkehrsunfälle mit Alkoholisierung im Pongau

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Im Bezirk Pongau ereigneten sich in der Nacht vom 23. Juni 2018 zum 24. Juni 2018 insgesamt drei Verkehrsunfälle mit Alkoholisierung.
Am späten Abend des 23. Juni 2018 kollidierte in Dorfgastein ein 25-jähriger Pongauer mit seinem Pkw, aus bisher unbekannten Gründen, mit einem abgestellten Reisebus, wobei er sich Verletzungen unbestimmten Grades zuzog.
Am frühen Morgen des 24. Juni 2018 touchierte auf der Umfahrung Bischofshofen ein 28-jähriger Slowake die Straßenbegrenzung, verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam erst nach ca. 150 Meter zum Stillstand. Der Slowake blieb bei dem Unfall unverletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
Ebenfalls am frühen Morgen des 24. Juni 2018 kam in St. Johann im Pongau ein 28-jähriger Motorradfahrer aus Deutschland, aus bisher unbekannten Gründen, zu Sturz, wobei er sich Verletzungen unbestimmten Grades zuzog.
Bei allen drei Fahrzeuglenkern ergab der jeweils durchgeführte Alkomattest einen positiven Wert (2,04 Promille, 1,30 Promille und 1,00 Promille). Ihnen wurde jeweils der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen. Der zuständigen Behörde, Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau, werden die Lenker zur Anzeige gebracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!