Salzburg

Einmietbetrug in Eugendorf

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am späten Abend des 12. September 2018 nahm eine ca. 45 jährige Frau für sich und ihren Mann für zwei Nächte ein Zimmer in einem Beherbergungsbetrieb in Eugendorf.

Die etwa 165 cm große Frau, die ihre braunen, kurzen Haare zu einem Zopf gebunden hatte, gab beim Ausfüllen des Gästeblattes an, aus München zu stammen. Aufgrund ihrer Müdigkeit beim Einchecken wollte sie den Reisepass, den sie nicht bei sich trug, am nächsten Tag nachbringen.

Am Vormittag des 14. September 2018 wurde festgestellt, dass die Frau und ihr angeblicher Begleiter bereits abgereist waren, ohne die Zimmerrechnung zu begleichen.

Der verursachte Schaden beläuft sich inklusive Minibar-Konsumation auf mehrere Hundert Euro.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!