Salzburg

Eklatante Geschwindigkeitsüberschreitungen im Stadtgebiet

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Abend des 3. März 2021 fuhr ein 21-jähriger Pongauer in der Salzburger Straße stadtauswärts und missachtete dabei die dort gültige Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h. Der Lenker wurde mit 94 km/h gemessen. Bei der Kontrolle gab er an, nicht bemerkt zu haben, dass er sich noch im Ortsgebiet befindet. Ebenfalls an dieser Stelle viel zu schnell unterwegs war ein 25-jähriger Lenker aus der Stadt Salzburg. Die Anzeige bei dem Lasermessgerät zeigte bei ihm 96 km/h. Als Rechtfertigung für die Überschreitung der Geschwindigkeit gab er an Essen auszuliefern und deshalb schneller gefahren zu sein. Beide Fahrzeuglenker werden wegen der Geschwindigkeitsübertretung zur Anzeige gebracht und müssen mit einem Führerscheinentzugsverfahren durch die Behörde rechnen.
In den Morgenstunden des 4. März 2021 fuhr ein 24-jähriger rumänischer Fahrzeuglenker in der Innsbrucker Bundesstraße mit 95 km/h. In diesem Bereich gilt ebenfalls eine 50km/h Beschränkung. Da der Fahrzeuglenker keinen aufrechten Wohnsitz in Österreich hat, wurde eine vorläufige Sicherheitsleistung eingehoben und der Lenker wegen der Geschwindigkeitsübertretung zur Anzeige gebracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!