Salzburg

Flucht vor der Polizei endete im Straßengraben

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 03.12.2020 gegen 22:50 Uhr wurde durch eine Polizeistreife in Saalfelden, auf dem Parkplatz eines Kaufhauses, ein mit eingeschaltetem Abblendlicht abgestellter Personenkraftwagen wahrgenommen. Die Spuren im Schnee ließen auf eine unsachgemäße Verwendung des Fahrzeuges schließen. Der Lenker und eine weitere Person wurden zur Lenker- und Fahrzeugkontrolle aufgefordert. Die beiden Personen entzogen sich jedoch der Amtshandlung und flüchteten mit dem Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit. Weder die vereiste Fahrbahn noch Anhalteversuche des mit Blaulicht folgenden Polizeiautos, konnten den Lenker zum Anhalten bewegen, vielmehr schaltete dieser bei voller Fahrt das Licht des Fahrzeuges aus um sich so einer polizeilichen Anhaltung entziehen zu können. Der Lenker wurde trotz der winterlichen Fahrbedingungen mit seinem PS-starken Fahrzeug immer schneller und die Verfolgung musste aufgrund der Gefahrenabwägung abgebrochen werden. Nach einer eingeleiteten Sofortfahndung, mit Unterstützung weiterer Polizeistreifen, konnte das Fahrzeug schließlich in einem Straßengraben im Gewerbepark von Harham verunfallt vorgefunden werden, der Lenker hatte auf der vereisten Fahrbahn offensichtlich die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Lenker und Beifahrer blieben unverletzt, ein Alkotest verlief positiv. Weiters konnte ermittelt werden, dass der Lenker das Fahrzeug unbefugt in Betrieb genommen hatte und keinen Führerschein besitzt.
Gegen den 18-jährigen Lenker wurden entsprechende verwaltungs- und strafrechtliche Anzeigen erstattet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!