Salzburg

Forstunfälle

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 24. und 25. März 2020 ereignete sich um Bundesland Salzburg jeweils ein Forstunfall.
Am Nachmittag des 24. März 2020 stürzte ein 28-jähriger Forstarbeiter bei Holzarbeiten im Lungau mit einem 19 Tonnen schweren Bagger ab und verletzte sich unbestimmten Grades. Der Forstarbeiter konnte sich selbständig befreien. Er wurde von einem Arbeitskollegen in das Krankenhaus Tamsweg verbracht.
Am Nachmittag des 25. März 2020 wurde im Tennngau ein Landwirt, während der Holzarbeiten von einem heranrollenden, acht Meter langen Baumstamm erfasst und eingeklemmt. Angehörige und Nachbarn eilten zu Hilfe. Der 51-jährige Landwirt wurde mittels Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg verbracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!