Salzburg

Freihändig auf Autobahn unterwegs

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Bei mehreren Verkehrskontrollen am 1. Juni wurden zahlreiche Anzeigen erstattet. Sowohl auf der A1 Westautobahn als auch auf der A10 Tauernautobahn wurde spezielles Augenmerk auf Geschwindigkeit und Abstand gelegt. Von insgesamt 121 Anzeigen entfielen 112 auf Abstandsübertretungen. Ein Autolenker fuhr auf der A1 bei Eugendorf mit 120 km/h dem vor ihm fahrenden Pkw bis auf neun Meter heran, die Mindestentfernung beträgt 33 Meter. Ein weiterer Lenker fuhr mit 129 km/h bis auf rund 20 Meter an den Vordermann heran (erforderlich hier mindestens 35 Meter) und hatte dabei sein Lenkrad losgelassen und beide Arme hinter dem Kopf verschränkt. Auch ein Drogenlenker wurde angehalten. Der 28-jährige Flachgauer zeigte bei seiner Kontrolle Symptome einer Beeinträchtigung. Nach positivem Drogentest wurde er vom Amtsarzt für fahruntauglich befunden. Er gab zu, Cannabis geraucht zu haben. Der Mann wird bei den Behörden angezeigt. Bei einer Kontrolle in der Stadt Salzburg wurde ein 45-jähriger Mann aus Salzburg mit einem E-Bike angehalten. Sein Alkotest ergab einen Messwert von 0,9 Promille. Auch gegen ihn wird Anzeige erstattet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!