Salzburg

Führerscheinloser flüchtet vor Polizei mit nicht zum Verkehr zugelassenem Pkw

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Die Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung versuchte am Nachmittag des 19. April 2021 in der Stadt Salzburg im Bereich Bahnhofstraße einen Pkw anzuhalten. Der Lenker folgte zunächst den Anweisungen der Beamten bis er bei der Kreuzung Landstraße Vogelweiderstraße in Richtung Sam mit weit überhöhter Geschwindigkeit davonfuhr. Die Beamten versuchten weiter den flüchtenden Pkw Lenker zum Anhalten zu bringen. Dieser setzte seine Fahrt jedoch fort. Auf der regennassen Fahrbahn setzte der Lenker zahlreiche Übertretungen bevor er auf einem Parkplatz im Bereich Hallwang anhielt. Der 23-jähriger Pole und seine 16-jährige Beifahrerin konnten von den Beamten kontrolliert werden. Im Zuge der Amtshandlung stellte sich heraus, dass der Lenker keine Lenkberechtigung besitzt ist und das von ihm gelenkte Fahrzeug konnten nicht zum Verkehr zugelassen ist. Die Kennzeichen, die der 23-Jährige verwendete, wurden vor ca. einem Monat in der Stadt Salzburg als gestohlen gemeldet. Auf Grund der gesetzten strafrechtlichen Delikte und der Gefährdung mehrerer Personen während der Flucht mit dem Pkw wurde der 23-Jährige in die Justizanstalt Salzburg gebracht. Der Lenker wird auch wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen zur Anzeige gebracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!