Salzburg

Gegenseitige Körperverletzung in Hallein

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Nachmittag des 10. Mai 2021 kam es in einem Mehrparteienhaus in Hallein zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern.
Vorangegangen war dem eine Meinungsverschiedenheit zwischen einem 64-jährigen Österreicher und einem 69-jährigen Bulgaren. Der verbalen Auseinandersetzung folgten gegenseitige Schläge. In weiterer Folge holte der Bulgare ein Küchenmesser aus dessen Wohnung und versuchte damit den 64-Jährigen zu attackieren. Der Österreicher konnte den Angriff jedoch abwehren und Mithilfe seiner Lebensgefährtin dem Bulgaren das Messer abnehmen. Ein anwesender Zeuge verständigte daraufhin die Einsatzkräfte. Der 69-jährige Bulgare wurde durch die Beamten widerstandslos festgenommen. Nach Erhebung des Sachverhaltes und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Bulgare in die Justizanstalt eingeliefert. Zudem wurde gegen ihn ein Waffenverbot sowie ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Beide Männer werden wegen gegenseitiger Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt. Dem Bulgaren droht zudem ein Verfahren wegen versuchter, absichtlicher schwerer Körperverletzung.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!