Salzburg

Geisterfahrer Tauernautobahn

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

In den frühen Morgenstunden des 28.November 2020 wurde die Polizei über einen Geisterfahrer im Bereich der Mautstelle St. Michael im Lungau in Kenntnis gesetzt, welcher auf der Tauernautobahn Fahrtrichtung Salzburg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in Richtung Katschbergtunnel fahre.
Währenddessen hielt der Geisterfahrer an der Ampelanlage vor dem Katschbergtunnel seinen Pkw an, wendete und fuhr anschließend ordnungsgemäß weiter in Richtung Salzburg.
Der Lenker angehalten und kontrolliert werden. Der 46-jähriger Rumäne gab an, dass er glaubte bereits die Staatsgrenze erreicht zu haben, wobei er davor noch eine Vignette für Slowenien kaufen wollte. Deswegen wendete er im Bereich der Vormautstelle St. Michael im Lungau und vom Navigationsgerät wurde er schließlich über die Abfahrtsspur auf der Richtungsfahrbahn Salzburg gelotst. Zum Zeitpunkt der Geisterfahrt herrschte ein sehr geringes Verkehrsaufkommen. Ein mit dem Lenker durchgeführter Alkovortest verlief negativ. Eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben. Er wird der Behörde zur Anzeige gebracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!