Salzburg

Geschwindigkeits- und Verkehrskontrollen im Tennengau

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Abend des 27. April 2021 führten Polizeibeamte aus dem Tennengau Geschwindigkeits- und Verkehrskontrollen in Kuchl, Golling und Scheffau durch.
Neben 27 Organmandate wegen Geschwindigkeitsübertretungen wurde im Gemeindegebiet von Kuchl ein Pkw-Lenker mit einem italienischen Pkw-Kennzeichen bei erlaubten 80 km/h mit 123 km/h gemessen. Bei der darauffolgenden Anhaltung führten die Beamten bei dem 38-jährigen Portugiesen einen Alkovortest durch. Dieser verlief positiv, weshalb der Lenker folglich zum Alkotest aufgefordert wurde. Diesen jedoch verweigerte er. Der 38-Jährige verfügt über keinen aufrechten Wohnsitz in Österreich, weshalb durch die Beamten eine vorläufige Sicherheitsleistung von € 1500,– eingehoben wurde. Zudem wurde ihm der Führerschein wurde an Ort und Stelle abgenommen. Der 38-Jährige muss sich vor der Bezirkshauptmannschaft verantworten.
Auch Halleiner Polizisten wurden am 27. April 2021 im Stadtgebiet von Hallein auf einen auffälligen Pkw aufmerksam.
Bei einer Anhaltung stellten die Beamten am Pkw des 20-jährigen Einheimischen massive, nicht genehmigte Umbauten wie zum Beispiel Höhe der Bodenfreiheit unterschritten, dadurch starke Schleifspuren an den Kotflügeln, nicht eingetragenen Alufelgen in einer zu großen Dimension, Veränderung am Auspuffrohr, welcher deutlichen Lärm erzeugte sowie ein Aufkleber im unteren Bereich der Windschutzscheibe, welcher die Sicht annehmbar beeinträchtigte.
Die Kennzeichentafeln und Zulassungsschein wurden an Ort stelle abgenommen, da eine verkehrs- und betriebssichere Fortbewegung nicht gegeben war. Der Mann wird bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!