Salzburg

Kellerbrand in St. Johann im Pongau

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Nachmittag des 09. März 2021 geriet in St. Johann im Pongau im Kellergeschoss eines Zweifamilienhauses eine Photovoltaik-Steuereinheit, aus bislang unbekannter Ursache, in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr St. Johann im Pongau konnten den Brand löschen. Der 57-jährige Hausbesitzer sowie dessen 71- und 74-jährigen Schwiegereltern wurden wegen Verdachtes der Rauchgasvergiftung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes in das Krankenhaus Schwarzach verbracht. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!