Salzburg

Kellerbrand in Zell am See

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Sonntag, dem 7. November 2021 am frühen Nachmittag bemerkten Passanten eine starke Rauchentwicklung aus einem Mehrparteienhaus im Stadtgebiet von Zell am See und alarmierten über Notruf die Feuerwehr. Die Stadtfeuerwehr Zell am See, die mit insgesamt 50 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen zu dem Feuer ausrückten, nahmen einen ausgedehnten Kellerbrand wahr und konnten diesen unter Verwendung von schwerem Atemschutz mit einem massiven Löschangriff unter Kontrolle bringen und nach ca. einer Stunde endgültig löschen. Das Rote Kreuz, dass mit insgesamt 15 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen zu dem Feuer ausrückte, versorgte insgesamt 8 Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung aus dem Mehrparteienhaus. Die Erhebungen zur Brandursache dauern noch an.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!