Salzburg

Lawinenereignis

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Vier befreundeten Alpinisten (drei Männer – 25, 35 und 36 Jahre alt sowie eine Frau 25 Jahre alt) führten am 20.01.2021, eine Skitour im Gemeindegebiet von Werfen vom Höllntal über das sogenannte Paradies in Richtung Gaisnase durch. Beim letzten Aufstieg über einen ca. 30° bis 35° steilen Hang, lösten sie gegen 10.00 Uhr auf einer Seehöhe von zirka 1660 m ein geringmächtiges Schneebrett aus, wodurch die an dritter Stelle aufsteigende 25-jährige Tourengeherin zirka 100 Höhenmeter (auf Grund der geringen Schneehöhe, teils über steinigen Boden) mitgerissen und schließlich teilverschüttet liegen geblieben ist. Die Frau konnte von ihren Kameraden unmittelbar danach aus den Schneemassen befreit werden. Sie wurde anschließend vom Rettungshubschrauber mittels Seilbergung geborgen und leicht verletzt ins Kardinal Schwarzenberg Klinikum nach Schwarzach geflogen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!