Salzburg

Sturz bei Alpinunfall in Mühlbach

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Glück im Unglück hatte ein 49-jähriger Pongauer Skitourengeher bei einem Unfall am Vormittag des 11. April. Der Mann ging allein über den Normalweg auf den Hochkönig. Am Fuße der Torsäule verließ er ungewollt die originale Aufstiegsroute und folgte einer Spur auf den Kleinen Bratschenkopf (2686 m). Am Gipfel bemerkte er seinen Irrtum und versuchte über sehr steiles und felsiges Gelände auf die originale Aufstiegsroute zu gelangen. Dabei rutschte er zu Fuß aus, stürzte rund 40 bis 50 Meter über eine nahezu senkrechte Felswand und schlug im Schnee auf. Er konnte seinen Airbag auslösen, sodass der Aufprall gedämpft wurde. Ein Tourengeher hörte seine Hilfeschreie und leistete Erste Hilfe. Der Rettungshubschrauber brachte den Verletzten ins Klinikum Schwarzach, wo keine schweren Verletzungen festgestellt wurden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!