Salzburg

Verkehrsunfall mit Verletzung auf A10

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Nachmittag des 29.März 2021, um 15:42 Uhr, kam es auf der A10 Tauernautobahn in Fahrtrichtung Salzburg im Gemeindegebiet von Werfen zu einem Verkehrsunfall mit zwei Sattelkraftfahrzeugen und einem Kleintransporter. Auf Grund von Arbeiten im Hiefler – / Ofenauer Tunnel waren diese kurzfristig gesperrt worauf es zu einem Rückstau kam. Der 55-jährige griechische Lenker eines bulgarischen Sattelkraftfahrzeuges nahm den Rückstau rechtzeitig wahr und bremste sein Fahrzeug am ersten Fahrstreifen bis zum Stillstand ab. Der 59-jährige Lenker eines nachfolgenden slowenischen Sattelkraftfahrzeugs konnte trotz Notbremsung nicht mehr rechtzeitig stehen bleiben und versuchte noch nach links auf den zweiten Fahrstreifen auszuweichen. Dabei kam es zu einer seitlichen Berührung zwischen den beiden Schwerfahrzeugen wodurch beide Fahrzeuge beschädigt wurden.
Der nachkommende Lenker des Kleintransporters konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte gegen das Heck des slowenischen Sattelkraftfahrzeuges. Der 34-jährige österreichische Lenker des Kleintransporters wurde verletzt und in das Krankenhaus nach Schwarzach gebracht. Die beiden Berufskraftfahrer blieben unverletzt. Die durchgeführten Alkotests verliefen negativ.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!