Salzburg

Verkehrsunfall mit Verletzung beim “Glemmer Takschlusszug”

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 23.05.2021, gegen 14.30 Uhr, fuhr der “Glemmer Talschlusszug”, bestehend aus einem Traktor mit zwei Anhängern, welche für den Personentransport bestimmt sind, vom Ortsteil “Lengau” in Richtung Talschluss Hinterglemm. Im vorderen der beiden Anhänger befanden sich mehrere Urlaubsgäste aus Deutschland. Nach ca. 500 Metern Fahrt sprang der Hund einer Urlauberfamilie plötzlich über das Zustiegstor auf die Fahrbahn. Da die Besitzerin des Hundes, eine 40-jährige deutsche Staatsbürgerin, ihren Hund nicht mehr sehen konnte, wollte sie aus dem fahrenden Fahrzeug springen. Dabei dürfte sie sich, laut eigenen Angaben, in der Leine des Hundes verfangen haben und kam so zu Sturz. Die Frau zog sie sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades an der Hand sowie am Kopf zu. Nach der Erstversorgung wurde sie mittels RK Saalbach ins KH Zell am See verbracht.
Ein mit dem Lenker des “Talschlusszuges” durchgeführter Alkovortest verlief negativ.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!