Salzburg

Versuchter räuberischer Diebstahl

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Vormittag des 21. Juli 2021 ereignete sich in Zell am See ein versuchter räuberischer Diebstahl. Eine 36-jährige Polin hielt ihr Fahrzeug aufgrund einer roten Ampel an der Bruckbergkreuzung an, als plötzlicher ein unbekannter Mann die Beifahrertür des Pkw aufriss und sofort nach der Handtasche der Lenkerin griff. Die 36-jährige Lenkerin konnte die Handtasche jedoch festhalten und den Diebstahl verhindern. Der Dieb ließ jedoch nicht ab und versuchte der Lenkerin die Handtasche mit Gewalt zu entreißen. Ein Unbekannter kam der Dame zur Hilfe, weshalb der Täter von der Handtasche abließ und die Örtlichkeit verließ. Im Anschluss stellte die Lenkerin den Pkw auf einen nahegelegenen Parkplatz ab. Der Täter folgte ihr und öffnete wiederum die Beifahrertüre. Die Polin begann zu schreien und drohte mit dem Anruf bei der Polizei, woraufhin der Mann flüchtete. Der Täter, ein 34-jähriger Pole, konnte im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung im Nahbereich angehalten und festgenommen werden. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg wurde der Mann in die Justizanstalt Salzburg verbracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!