Salzburg

Versuchter Widerstand in Bischofshofen

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Zu einem versuchten Widerstand kam es am 13. Mai, kurz nach 22 Uhr, in der Bahnhofsstraße in Bischofshofen. Eine Gruppe von etwa 15 Jugendlichen und jungen Erwachsenen verhielt sich auffällig und lautstark. Sie wurde von einer vorbeikommenden Polizeistreife mehrfach zur Ruhe aufgefordert. Weil einer der jungen Männer, ein 18-jähriger Türke aus Bischofshofen ständig provozierte, wurde seine Identität festgestellt. Ein 20-jähriger unbeteiligter Österreicher begann, sich in die Amtshandlung einzumischen. Nach mehrfacher Aufforderung, das zu unterlassen, kam es zu einem Handgemenge zwischen dem 20-Jährigen und einem Polizisten, woraufhin der Österreicher festgenommen wurde. Während dieser Amtshandlung versuchte der Türke, dem 20-Jährigen zu helfen. Als auch die restliche Gruppe mit rund 15 aggressiven Personen sich rund um die Beamten stellte und der Türke immer weiter versuchte, zum Festgenommenen vorzudringen, wurde er mit Pfefferspray besprüht und ebenfalls festgenommen. Mit Polizeiverstärkung konnte die Situation aufgelöst werden. Bei einer Personsdurchsuchung wurden bei dem 20-Jährigen noch 3,6 Gramm Cannabiskraut sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft ordnete in beiden Fällen Anzeige auf freiem Fuß an.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!