Salzburg

Wechselbetrug in Uttendorf

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 12. August 2019 wurde eine 42-jährige Pinzgauerin Opfer eines Wechselbetrugs mit ungültigen Banknoten. An einer Bushaltestelle in Uttendorf stand ein unbekannter Mann vor seinem ausländischen Pkw mit Warnblickanlage und winkte die 42-Jährige heran. Der Mann erklärte in gebrochenem Deutsch, dass er keinen Benzin mehr habe und nur im Besitz von „Rumänischen Lei“ sei, weshalb er nicht tanken könne. Nachdem sich die 42-Jährige im Internet nach dem Wechselkurs erkundigte, gab sie dem Mann 90 Euro für 500 Rumänische Lei. Da bei der Bank festgestellt wurde dass die Banknote ungültig sei, erstattete die Frau anzeige.
Er ist mit einem dunkelblauen Auto unterwegs und wird wie folgt beschrieben:

– Ca. 50 jähriger Mann
– sprach sehr gebrochen Deutsch
– Osteuropäer/vermutlich Rumäne
– braune sehr kurze Haare mit Dreitagesbart
– schlanke Statur
– ca. 175 cm groß
– blaues T-Shirt
– allgemein ungepflegte Erscheinung

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!