Steiermark

40-Tonner LKW aus dem Verkehr gezogen

Graz-Umgebung
A9, Unterpremstätten-Zettling, Bezirk Graz-Umgebung. – Mittwochvormittag, 14. April 2021, fiel der Polizei ein Lastkraftwagen auf, dessen Sattelanhänger stark auf die Seite neigte. Eine spätere Untersuchung in der KFZ-Prüfstelle Graz ergab mehrere schwere Mängel.

Gegen 10.40 Uhr fiel einer Polizeistreife auf der Pyhrnautobahn in Fahrtrichtung Linz ein kroatischer LKW auf. Der Anhänger des Sattelkraftfahrzeugs ragte gefährlich nach rechts. Die Beamten hielten das Kraftfahrzeug an und unterzogen den 30-jährigen Fahrer aus Kroatien einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle. Anschließend wurde der Lastkraftwagen der KFZ-Landesprüfstelle in Graz vorgeführt. Bei der durchgeführten Überprüfung konnten fünf schwere Mängel und drei Mängel mit Gefahr im Verzug festgestellt werden. So erwies sich unter anderem die Feststellbremse des Sattelschleppers als vollkommen funktionsuntüchtig. Des Weiteren verfügte der LKW über keine gültige Abgasklassen-Plakette (Euro-Plakette). In Folge dessen wurde das Kennzeichen des Sattelanhängers abgenommen und eine Sicherheitsleistung eingehoben.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!