Steiermark

Arbeitsunfall

Südoststeiermark
Payerbach, Bezirk Neunkirchen (NÖ) bzw. Jagerberg, Bezirk Südoststeiermark. – Mittwochfrüh, 10. März 2021, stürzte ein 60-jähriger Mann beim Einhängen des Sicherungsquerbalkens im Heckbereich seines Lastkraftwagens und verletzte sich dabei schwer. Trotz der erlittenen Verletzung schleppte sich der Mann zum Führerhaus und fuhr zurück zum Firmengelände seines Arbeitgebers.

Gegen 2.00 Uhr brachte der 60-jährige Mann aus dem Bezirk Südoststeiermark eine Lieferung zu einer Firma in Payerbach (NÖ). Nach dem Abladen wollte der Kraftfahrer den Heckbereich des Lkws mit einem Sicherungsquerbalken verriegeln, kam dabei zu Sturz und verletzte sich schwer an der Hüfte. Da der Mann sein Mobiltelefon in der Führerkabine hatte, schleppte er sich trotz starker Schmerzen zur Vorderseite des Fahrzeugs. In der Führerkabine angekommen, beschloss der 60-Jährige doch die Heimfahrt anzutreten. Als der Kraftfahrer gegen 6.00 Uhr Früh bei seinem Arbeitgeber in Jagerberg ankam, konnte er aufgrund starker Schmerzen nicht mehr selbstständig aus der Führerkabine aussteigen und wählte den Notruf. Die Rettungskräfte legten den 60-Jährigen nach der Erstversorgung auf eine Bergeliege. In weiterer Folge brachten die Einsatzkräfte eine Palette mittels Hubstapler auf Höhe der Führerkabine um den Mann aus dem Fahrzeug zu bringen. Die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 12 brachte den Verletzten ins LKH Graz. Die Feuerwehren Jagerberg und Wetzelsdorf bei Jagerberg waren ebenfalls am Einsatz beteiligt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!