Steiermark

Brand in einem Einfamilienhaus

Weiz |
Ilztal. – Aus bisher unbekannter Ursache brach Dienstagabend, 19. Oktober 2021, im Keller eines Einfamilienhauses ein Brand aus. Ein 89-Jähriger wurde mit einer Platzwunde am Kopf und einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 18:00 Uhr wollte der 89-Jährige im Keller einen Festbrennstoffofen (Holzofen) befeuern. Aus unbekannter Ursache brach im Vorraum (Lagerraum) zum Heizraum ein Brand aus. Beim Versuch den Keller zu verlassen, dürfte der 89-Jährige gestürzt sein und schaffte es nicht mehr aus eigener Kraft ins Freie. Da er nach längerer Zeit nicht ins Erdgeschoss zu seiner Gattin zurückgekehrt war, schaute sie nach ihrem Gatten. Als sie die Kellertür öffnete, war der gesamte Keller stark verraucht und der 89-Jährige rief um Hilfe. Die Gattin alarmierte ihre Nachbarn, die den Mann ins Freie retten konnten. Einsatzkräfte der Feuerwehr Prebensdorf (24 Personen und drei Fahrzeuge) löschten den Brand.

Nach der Erstversorgung wurde der Pensionist mit einer Platzwunde am Kopf und einer Rauchgasvergiftung ins LKH Weiz eingeliefert.

Die Höhe des Sachschadens sowie die Brandursache sind Gegenstand von Ermittlungen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!