Steiermark

Brandereignis

Murtal
Gaal, Bezirk Murtal. – Freitagnacht, 6. September 2019, geriet ein Wirtschaftsgebäude in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 22.40 Uhr bemerkte eine 23-Jährige aus dem Bezirk Murtal beim Nachhausefahren einen Feuerschein bei einem Wirtschaftsgebäude. Daraufhin fuhr die Frau zum landwirtschaftlichen Anwesen, weckte die Besitzerfamilie und verständigte die Feuerwehr. Nach bisherigen Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass ein mit Heizöl betriebener Heizlüfter, welcher für die Heutrocknung außerhalb des Stallgebäudes stand, in Brand geraten war und über die Heubelüftungsanlage vermutlich Funken in das Stallgebäude gelangten. Durch das rasche Einschreiten der Feuerwehren konnte ein Vollbrand des Stalles verhindert werden.

Neun Feuerwehren standen mit 143 Mitgliedern im Einsatz – das Abtragen des Heustockes erfolgte händisch und wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.
Menschen oder Tiere sind durch den Brand nicht zu Schaden gekommen. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!