Steiermark

Diebstähle geklärt

Hartberg-Fürstenfeld
Hartberg-Fürstenfeld. – Ein 64-jähriger Mann aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld steht im Verdacht, monatelang Geld aus Spendenboxen entnommen zu haben. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Anfang März 2021 langten bei der Polizeiinspektion Hartberg mehrere Anzeigen über fehlende Geldbeträge in Spendenboxen in Aufbahrungshallen ein. Anschließende Ermittlungen durch Beamte des Kriminaldienstes fokussierten sich zunehmend auf einen 64-Jährigen. Der Mann steht im Verdacht, im Zeitraum von Anfang Juni 2020 bis zum 20. April 2021 Diebstähle aus Spendenboxen begangen zu haben. Dabei hat er zumeist vor den Begräbnissen die Aufbahrungshalle betreten und mit einem mitgebrachten Werkzeug Geldscheine aus den Spendenboxen entnommen.
Das gestohlene Geld hat er zur Finanzierung seines Alltages verwendet. Der 64-Jährige, er war nebenberuflich als Friedhofswärter beschäftigt, zeigte sich geständig. Er wird der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!