Steiermark

Fahrzeugbrand

Murau
Dürnstein in der Steiermark, Bezirk Murau. – Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes kam es Donnerstagvormittag, 7. November 2019, zum Vollbrand eines Pkws. Verletzt wurde niemand.

Gegen 10:55 Uhr lenkte ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Murau seinen Pkw samt Anhänger auf der Friesacher Straße B317 von Neumarkt kommend in Richtung Kärnten. Bei Straßenkilometer 23 bemerkte er plötzlich Rauchentwicklung aus dem Bereich des Sicherungskastens. Er lenkte das Gespann an den Fahrbahnrand und konnte sich unverletzt aus dem bereits brennenden Fahrzeug retten. Den Anhänger hängte er sofort ab und stellte diesen einige Meter hinter dem Pkw ab. Ein nachkommender Lkw-Lenker konnte den Fahrzeugbrand mit Hilfe eines Handfeuerlöschers zwar löschen, am Pkw entstand dennoch Totalschaden. Die Feuerwehren Dürnstein, Friesach und Neumarkt, im Einsatz mit drei Fahrzeugen und elf Personen, mussten nur mehr Sicherungsarbeiten vornehmen. Aufgrund der Angaben des 56-Jährigen kann von einem technischen Gebrechen ausgegangen werden. Eine genaue Brandursachenermittlung erfolgt erst.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!