Steiermark

Fahrzeugbrand

Graz-Umgebung
A9 Pyhrnautobahn, Übelbach, Bezirk Graz-Umgebung. – Aus bisher unbekannter Ursache geriet Sonntagnachmittag, 28. Juni 2020, das Fahrzeug eines 35-Jährigen in Brand. Ein couragierter Pkw-Lenker half dem 35-Jährigen samt Familie aus dem brennenden Fahrzeug und wurde dabei unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 14:10 Uhr war der 35-jährige Pkw-Lenker aus Linz mit seiner Gattin und dem zweijährigen Sohn auf der A9 Pyhrnautobahn in Fahrtrichtung Linz unterwegs. Plötzlich verlor der Pkw an Motorleistung und Rauch stieg aus dem Motorraum. Sogleich stellte er sein Fahrzeug am Pannenstreifen ab, worauf es unmittelbar danach aus dem Motorraum zu brennen begann. Ein nachkommender 26-jähriger Pkw-Lenker aus Deutschland sah das brennende Fahrzeug, hielt an, und half der Familie aus dem Fahrzeug. Beim Übersteigen der Leitschiene rutschte der 26-Jährige aus, wodurch er eine tiefe Schnittwinde am linken Fuß erlitt. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte ins Landeskrankenhaus Hochsteiermark, Standort Leoben, eingeliefert und ambulant behandelt. Zufällig vorbeikommende Mitarbeiter der Autobahnmeisterei versuchten den Brand mittels Feuerlöscher zu löschen, was jedoch misslang.

Die Feuerwehr Übelbach, im Einsatz mit 15 Personen und drei Fahrzeugen, löschte den Brand.

Der 35-Jährige, seine Gattin und sein Sohn blieben unverletzt.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!