Steiermark

Festnahme

Leoben |
Mittwochmittag, 15. September 2021, nahmen Polizisten einen 29-Jährigen fest. Der Leobener beschädigte mit einem Messer mehrere Fahrzeuge. Polizisten konnten ihn schlussendlich unter Anwendung von Körperkraft festnehmen. Das Messer wurde sichergestellt.

Zeugen verständigten gegen 11.35 Uhr die Polizei, dass ein Mann mit einem Messer in der Ferdinand-Hanusch-Straße, wahllos mehrere Fahrzeuge beschädige. Zwei Polizeistreifen trafen kurze Zeit darauf am Tatort ein. Dabei nahmen sie den Verdächtigen, mit einem zirka 20 cm langen Messer in der Hand wahr. Sämtliche Aufforderungen das Messer fallen zu lassen verliefen ergebnislos. Weitere Streifen wurden zur Unterstützung angefordert. Der 29-Jährige entfernte sich vom Anhalteort und ging mit dem Messer in der Hand in Richtung Innenstadt. Einsatzkräfte versuchten den Mann mittels Pfeffersprays festzunehmen. Der Verdächtige reagierte darauf jedoch nicht. Daraufhin gab ein Polizist einen gezielten Schuss in das Erdreich ab. Schlussendlich gelang es, den Verdächtigen im Bereich der Kärntnerstraße unter Anwendung von Körperkraft festzunehmen und das Messer sicherzustellen. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!