Steiermark

Jugendliche nach Widerstand festgenommen

Graz-Umgebung
Laßnitzhöhe, Bezirk Graz-Umgebung. – Zwei Jugendliche (16 bzw. 17 Jahre) wurden Mittwochabend, 21. April 2021, nach aggressivem Verhalten in einem Zug festgenommen. Beide hatten Suchtmittel bei sich.

Gegen 19 Uhr reisten zwei Jugendliche aus dem Bezirk Weiz in einem ÖBB-Zug von Graz in Richtung Ungarn. Bei der Kontrolle weigerten sich beide Fahrgäste, dem Zugbegleiter ihre Tickets zu zeigen, beschimpften ihn und verhielten sich ihm gegenüber sehr aggressiv. Auch der verständigten Polizeistreife gegenüber zeigten sich beide sehr unkooperativ, verließen den Zug aber nach Aufforderung durch die Polizisten im Bahnhof Laßnitzhöhe.

Bei der anschließenden Kontrolle am Bahnsteig schrie der 16-Jährige laut herum, stieß die Beamten zur Seite und flüchtete. Nach einer kurzen Verfolgung konnte der Jugendliche von ihnen gefasst und festgenommen werden.
Sein 17-jähriger Bekannter wurde in der Zwischenzeit von einer weiteren Polizeistreife am Bahnsteig kontrolliert. Dabei wurde er zunehmend aggressiv, begann wild um sich zu schlagen und versuchte schließlich zu flüchten. Er wurde ebenfalls festgenommen. Beide amtsbekannten Jugendliche hatten ein größeres Päckchen mit Suchtmittel bei sich.
Sie werden auf freiem Fuß angezeigt. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!