Steiermark

Kellerbrand

Hartberg-Fürstenfeld
Waldbach-Mönichwald, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Ein Funkenflug dürfte Donnerstagmorgen, 5. Juli 2018, zum Brand in einem Heizkeller geführt haben. Verletzt wurde niemand.

Gegen 06.30 Uhr heizte die 70-jährige Hausbewohnerin den im Keller befindlichen Holzheizkessel zum Zwecke der Warmwassergewinnung ein. Rund 30 Minuten später nahmen sie und ihre ebenso im Haus anwesenden Tochter plötzlich Brandgeruch im Erdgeschoss wahr. Bei einer Nachschau im Keller entdeckte die 51-jährige Tochter den Brand und verständigte die Einsatzkräfte.
Die alarmierte Feuerwehr Waldbach konnte den Brand rasch löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern.

Die Brandursachenermittlung ergab, dass ein Funkenflug einen, neben dem Heizkessel gelagerten, Karton in Brand gesetzt haben dürfte.
Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht bekannt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!