Steiermark

Lebensrettung

Murau |

Sankt Georgen am Kreischberg. – Samstagfrüh, 21. Jänner 2023, fanden zwei Zivilpersonen eine hilflose Frau im Schnee. Sie reagierten sofort und leisteten Erste Hilfe, verständigten die Polizei und verbrachten die stark unterkühlte Frau zur nächst gelegenen Rot-Kreuz-Dienststelle. Die Frau wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr Zustand ist stabil.

Gegen 03:45 Uhr waren ein 48-Jähriger und eine 50-Jährige, beide aus dem Bezirk Murau, mit einem Pkw auf dem Marbachweg in Sankt Lorenzen ob Murau unterwegs. Auf Höhe eines Einfamilienhauses bemerkten sie eine im Schnee liegende Frau, welche augenscheinlich stark alkoholisiert war. Sogleich hielten sie ihr Fahrzeug an und begaben sich zur Frau. Die Frau war stark unterkühlt und verwirrt. Weiters wies sie erhebliche Erfrierungen auf. Die beiden Personen leisteten sofort Erste Hilfe und verbrachten die unbekannte Frau zur nächst gelegenen Rot-Kreuz-Dienststelle nach Murau. Von dort aus wurde sie ins Krankenhaus nach Tamsweg gebracht. Da sie keinen Ausweis bei sich hatte, war die Identität vorerst nicht bekannt.

Laut den Ermittlungen handelt es sich um eine 34-Jährige aus dem Bezirk Murau. Die Frau dürfte sich alleine auf dem Heimweg befunden haben.

Bei der Befragung gab die 34-Jährige an, dass sie gemeinsam mit einer Freundin in einem Lokal gewesen sei und sich an den Vorfall nicht mehr erinnern könne.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!