Steiermark

Mistkübel in Brand gesetzt

Leoben |
. – Drei Minderjährige stehen im Verdacht, Montagnachmittag, 13. September 2021, einen Mistkübel in Brand gesetzt zu haben. Eine Zeugin beobachtete die Buben und erstattete Anzeige.

Gegen 17.40 Uhr wurden Polizisten wegen eines Mistkübelbrandes in die Donawitzer Straße gerufen. Eine Zeugin hatte zuvor drei Buben dabei beobachtet, wie sie Papierstücke in einem Mülleimer mit einem Feuerzeug in Brand gesetzt hatten. Die Frau konnte die beiden Elfjährigen und den Zwölfjährigen bis zum Eintreffen der Polizei anhalten. Die Minderjährigen zeigten sich geständig. Alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr Leoben-Göss konnten den Brand rasch löschen. Personen oder Gebäude waren nicht unmittelbar gefährdet. Die Kinder werden angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!