Steiermark

Mit Messer attackiert

Südoststeiermark
Bad Gleichenberg, Bezirk Südoststeiermark. – Ein 53-Jähriger steht im Verdacht, einen pensionierten Polizisten Dienstagnachmittag, 13. April 2021, aus Rache mit einem Messer attackiert und verletzt zu haben. Polizisten nahmen den Mann fest.

In den späten Nachmittagsstunden begab sich der 53-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark offenbar gezielt nach Bad Gleichenberg, um den bereits pensionierten Polizisten (67) aufzusuchen. Dabei beabsichtigte der Südoststeirer den 67-Jährigen, eigenen Angaben zufolge, wegen einer Amtshandlung aus dem Jahr 1986 zur Rede zu stellen bzw. ihn sogar zu attackieren. Damals war der Polizist gegen den heute 53-Jährigen eingeschritten.

Als der 53-Jährige den Polizisten gegen 17.00 Uhr bei einem Bekannten antraf, zog der Südoststeirer ein mitgebrachtes Küchenmesser und attackierte den 67-Jährigen. Dabei versuchte er mehrmals auf den 67-Jährigen einzustechen. Dieser konnte die Angriffe abwehren und den Angreifer bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeistreife festhalten. Polizisten nahmen den 53-Jährigen schließlich fest.

Der 67-Jährige erlitt aufgrund der Abwehrbewegungen Schnittverletzungen an den Händen und wurde im LKH Feldbach medizinisch versorgt. Der 53-Jährige erlitt bei der Auseinandersetzung eine leichte Verletzung am Kopf und wurde ebenso im LKH Feldbach versorgt. Der 53-Jährige zeigte sich bei seiner Einvernahme geständig. Er wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!