Steiermark

Pkw gegen Zug

Hartberg-Fürstenfeld
St. Johann in der Haide, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Mittwochnachmittag, 21. April 2021, kollidierte ein Pkw mit einem Zug. Beide Lenker im Alter von 51 und 52 Jahren wurden leicht verletzt.

Gegen 14.30 Uhr fuhr der 52-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld auf der B50 von Burgenland kommen in Richtung Hartberg. Dabei wurde er, eigenen Angaben zufolge, unmittelbar vor einem Bahnübergang im Ortsgebiet von St. Johann in der Haide von der tiefstehenden Sonne geblendet, wobei er die Ampelanlage übersehen haben dürfte. In der Folge kam es am Bahnübergang zu einer Kollision mit dem aus Richtung Friedberg kommenden Zug der ÖBB. Der 51-jährige Lokführer, ebenso aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Beide Männer wurden mit leichten Verletzungen ins LKH Hartberg eingeliefert. Ein Alkotest mit den Männern verlief negativ. Die acht Fahrgäste des Zuges blieben unverletzt. Während am Triebwagen lediglich leichter Sachschaden entstand, wurde die gesamte rechte Seite des Pkw beschädigt. Das Fahrzeug musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Unterlungitz stand mit insgesamt 14 Einsatzkräften im Einsatz. Für die Dauer der Aufräumarbeiten wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!