Steiermark

Straftat aus dem Jahr 2021 geklärt

Graz |
Bezirk Eggenberg. – Durch internationale Zusammenarbeit gelang es dem Landeskriminalamt Steiermark, einen 54-jährigen Serben festzunehmen. Der Mann manipulierte in der Nacht auf den 29. August 2021 den Geldautomaten einer Bank. Es gelang ihm, schlussendlich den Tresor dieses Bankomaten und darin befindliches Bargeld zu stehlen. Nun wurde er in Serbien festgenommen und nach Österreich ausgeliefert.

Der 54-Jährige manipulierte über mehrere Monate hinweg den besagten Bankautomaten. Dadurch gelang es ihm, am 29. August 2021 um 01.25 Uhr, den korrekten Zahlencode zu eruieren und zum Tresor des Bankomaten vorzustoßen. Der Serbe entnahm den Tresor samt Inhalt und floh. Auf seiner Flucht verlor er mehrere Banknoten. Diese wurden von Passanten aufgefunden und auf der Polizeiinspektion Eggenberg abgegeben. Durch die Tat entstand ein hoher Schaden.

Schwierige Tatortarbeit

Wie in der Presseaussendung Nummer 2 vom 29. August 2021 mitgeteilt, musste der Tatort für die Bevölkerung großräumig abgesperrt werden. Am Tatort zurückgelassener bzw. nicht umgesetzter Sprengstoff erforderte damals diese umfangreichen Maßnahmen. Erst nach vorhandener Sicherheit sicherten Kriminalisten umfangreiches Spurenmaterial.

Internationale Zusammenarbeit

Intensive Ermittlungen in Kombination sichergestellter Spuren führten zu einen im Ausland lebenden Tatverdächtigen. Nationale und internationale Zusammenarbeit (Bundeskriminalamt, Verbindungsbeamte der österreichischen Botschaft in Belgrad und Podgorica Stadtpolizeikommando Graz) brachten die Ermittler schlussendlich zur Identität des dringend Tatverdächtigen.

EU-Haftbefehl vollzogen

Kroatische Grenzpolizisten nahmen den 54-Jährigen im Mai 2022 fest. Der Serbe wurde bei der Einreise nach Kroatien entsprechend kontrolliert. Dabei schien sein aufrechter EU-Haftbefehl, angeregt von der Staatsanwaltschaft Graz auf. Der Festgenommene wurde am Vormittag des 12. Mai 2022, am Grenzübergang Spielfeld, Ermittlern des Landeskriminalamt Steiermark, Ermittlungsbereich Diebstahl, übergeben. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Einlieferung in die Justizanstalt Graz-Jakomini an.

Die Presseaussendung vom 29. August 2021 befindet sich im Anhang

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!