Steiermark

Suchmittelhändler ausgeforscht

Leibnitz
Weinburg am Saßbach, Bezirk Leibnitz. – Die Suchtmittelgruppe der Polizeiinspektion Leibnitz forschte drei mutmaßliche Suchtmittelhändler aus. Diese stehen im Verdacht, im gesamten Jahr 2020 in einer Lagerhalle in Weinburg am Saßbach Drogen hergestellt und im Anschluss verkauft zu haben.

Die Verdächtigen sind 23, 28 und 31 Jahre alt und stammen aus den Bezirken Deutschlandsberg und Leibnitz. Bei zwei Hausdurchsuchungen konnten in einer Halle in Weinburg insgesamt 90 Drogenhanfpflanzen sichergestellt werden. Im Wohnhaus eines Verdächtigen konnte zusätzlich eine Aufzuchtanlage im Schlafzimmer vorgefunden und sichergestellt werden. Weiters konnten bei der Durchsuchung 650 Gramm fertiges Marihuana sowie zwei verbotene Stahlruten sichergestellt werden.

Die Männer werden verdächtigt, bei mehreren Erntezyklen rund acht Kilogramm Marihuana erzeugt und folglich auch, meist in Graz, verkauft zu haben. Die Verdächtigen zeigten sich teilgeständig und wurden auf freiem Fuß an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!