Steiermark

Tödlicher Verkehrsunfall

Südoststeiermark
Bad Gleichenberg, Bezirk Südoststeiermark. – Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw Dienstagmorgen, 14. Jänner 2020, erlitten zwei Personen tödliche Verletzungen. Drei weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Gegen 07:05 Uhr fuhr ein 23-jähriger slowenischer Staatsbürger mit einem Pkw auf der Gleichenberger Straße B66 aus Richtung Bad Gleichenberg kommend in Richtung Süden. Mit im Fahrzeug befanden sich eine 46-Jährige, eine 43-Jährige und eine 32-Jährige, alles slowenische Staatsbürgerinnen. Die vier slowenischen Staatsbürger, Arbeitskollegen, befanden sich nach einer Nachtschicht in einer Firma im Bezirk Weiz auf der Heimreise nach Slowenien. Bei Straßenkilometer 35,8 kam der 23-Jährige aus bislang nicht eindeutig geklärter Ursache (eine Übermüdung kann nicht ausgeschlossen werden) zum Teil auf die entgegengesetzte Fahrbahn und prallte versetzt frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 39-Jährigen aus dem Bezirk Südoststeiermark. Die beiden Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Anpralls von der Fahrbahn geschleudert. Der 39-Jährige wurde im Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mittels Bergeschere befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen in das LKH Graz eingeliefert. Im slowenischen Fahrzeug wurden der 23-jährige Lenker und die 32-jährige Beifahrerin schwer verletzt und vom Rettungsdienst in das LKH Feldbach eingeliefert. Die 46-Jährige verstarb noch während der Erste-Hilfe-Leistung an der Unfallstelle. Die 43-Jährige wurde in das LKH Feldbach eingeliefert, erlag jedoch dort ihren schweren Verletzungen.
Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete eine Beschlagnahme der Fahrzeugwracks zwecks Untersuchung durch einen Sachverständigen an.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!