Steiermark

Update: Großeinsatz nach Busunfall

Liezen |

Bad-Mitterndorf. – Alle Unfallbeteiligten werden entsprechend versorgt. Vier schwer und mittlerweile 20 leichtverletzte Personen wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Unverletzte Personen konnten bereits in ihre Unterkünfte verbracht werden.

Ein mit 32 Personen besetzter Reisebus aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld fuhr gegen 22.40 Uhr auf der B145 von Bad Mitterndorf in Richtung Grundlsee. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Lenker von der Fahrbahn ab. Der Bus stürzte bei Kainisch über einen Hang und überschlug sich. Mehrere Einsatzkräfte der Rettung und Feuerwehr sowie zwei Rettungshubschrauber und Polizeistreifen aus dem Bezirk Liezen und dem Bundesland Oberösterreich stehen bzw. standen im Einsatz.

Mittlerweile alle Unfallbeteiligten versorgt

Zur Stunde sind bereits alle Betroffenen in geeigneter Form erstversorgt. Die Arbeiten an der Unfallstelle dauern an. Erste Polizeistreifen können den Einsatzort bereits wieder verlassen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!