Steiermark

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

Leibnitz
Pichla bei Mureck, Bezirk Leibnitz. – Ein 41-jähriger Slowene zog sich bei einem Verkehrsunfall Donnerstagvormittag, 15. April 2021, schwere Verletzungen.

Der 41-Jährige war gegen 11:00 Uhr mit seinem Traktor mitsamt Anhänger auf der L271 in Richtung Pichla bei Mureck unterwegs. Auf Höhe des Strkm 5,2 geriet der Traktorlenker vermutlich aus Unachtsamkeit auf das rechte Straßenbankett. Bei einem Auslenkmanöver geriet der Traktor ins Schleudern und stürzte um, beim Anhänger brach die Deichsel ab. Aus der umgestürzten Zugmaschine flossen rund 60 Liter Diesel aus und gelangten ins Erdreich.

Der Unfalllenker erlitt eine Kopfverletzung und musste in das LKH Südoststeiermark, Standort Wagna, eingeliefert werden. Trotz einer diagnostizierten Lendenwirbelfraktur begab sich der 41-Jährige gegen Revers in häusliche Pflege. Zur Fahrzeugbergung und zum Binden des ausgelaufenen Treibstoffes standen die Wehren Pichla und Hainsdorf im Einsatz. Weiters befand sich das Ölschadenfahrzeug der FF Ratschendorf im Einsatz, kontaminiertes Erdreich musste abgetragen werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!