Tirol

1.) Verkehrsunfall mit Personenverletzung in Innsbruck

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 14.09.2021 gegen 20:45 Uhr fuhr ein 29-jähriger Österreicher mit seinem PS-starken PKW die Dörrstraße in Innsbruck ostwärts. In diesem Bereich ist eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h (Ortsgebiet) erlaubt. Der Mann fuhr aus bislang unbekannter Ursache, offenbar ungebremst, an der Kreuzung mit der Josef- Wilberger-Straße geradeaus in den Zaun eines Privatgrundstückes. Diesen Zaun durchbrach er und verlor die Bodenhaftung. In weiterer Folge “flog” er regelrecht auf einen dort parkend abgestellten PKW und landete schlussendlich mit seinem PKW auf dem Dach liegend auf einem angrenzenden Parkplatz. Durch den Unfall erlitt der Lenker lediglich leichte Verletzungen und er verweigerte eine weitere Untersuchung im Krankenhaus.
An beiden PKW entstand Totalschaden und ein mit dem Lenker durchgeführter Alkomattest verlief positiv. Nach Abschluss der Erhebungen wird der Lenker der SVA zur Anzeige gebracht und es werden Berichte an die zuständigen Stellen verfasst werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!