Tirol

Alpinunfall in Gries im Sulztal (Ötztal)

Imst
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 05.07.2018 unternahmen 2 deutsche Staatsangehörige eine Wanderung im weglosen Gelände unterhalb des “Niederen Winnbachspitz” in östlicher Richtung vom Ortsteil Gries im Sulztal. Aufgrund schlechten Wetters und starken Regens entschieden sich die beiden Wanderer gegen 17.50 Uhr zur Umkehr. Im Bereich unterhalb der sog. “Simeles Egga” wollten die beiden eine Steilstufe senkrecht nach unten absteigen. Zu diesem Zweck befestigte einer der Beiden einen mitgeführten “Hanfstrick” an einem Baum, um sich an diesem nach unten zu hanteln. Nach wenigen Metern riss jedoch der Strick und der 37- jährige Mann überschlug sich mehrmals im steilen Wiesen-, teilweise mit Fels und Schotter durchsetzten Gelände, bevor er nach ca. 40m zum Stillstand kam und bewusstlos liegen blieb. Sein Begleiter verweilte oberhalb der Unfallstelle und verständigte über einen Kollegen in Deutschland die Rettungskräfte. Der Verletzte kam nach ca. 15min wieder zu Bewusstsein und konnte in der Folge selbst absteigen. Er läutete bei einem Haus in Gries, wo ihm Hilfe geleistet wurde. Der verständigte NAH “Martin 2”, das ÖRK Längenfeld sowie die Bergrettung Gries versorgten den Verletzten. In weiterer Folge konnte sein Begleiter vom NAH per Tau aus dem steilen Gelände geborgen werden. Er war bis auf eine Unterkühlung unverletzt. Der abgestürzte Wanderer wurde mit einer Kopfverletzung ins KH Zams geflogen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Sölden
Tel.: 059133/7108

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!