Tirol

Alpinunfall in Gschnitz

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 3. März 2021 machte ein 51-jähriger Österreicher mit einem Bekannten eine Tour zum Habicht in Gschnitz. Auf einer Seehöhe von ca. 3000 Metern dürfte sich der 51-Jährige mit seinen Steigeisen verfangen haben und dadurch gestürzt sein. In der Folge rutschte der Mann ca. 200 Meter über eine stark verspurte und gefrorene Schneerinne ab, bevor er schwer verletzt in steilem Gelände liegen blieb. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber per Tau geborgen und ins Krankenhaus transportiert.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!