Tirol

Arbeitsunfall in Endach

Kufstein
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 02.07.2018, um 13.15 Uhr waren zwei Firmen bei einer Baustelle in Endach damit beschäftigt, leimgebundene, hölzerne Wandelemente aufzustellen und zusammenzubauen. Dabei mussten die Wandelemente mittels Fahrzeugkran an die vorgesehene Stelle gehoben werden.

Aufgrund des zu dieser Zeit vorherrschenden, unterschiedlich stark wehenden Windes, begann sich ein bereits vom Kran hochgehobenes, ca. 550 kg schweres Wandelement um die eigene Achse zu drehen, riss aus der Transportverankerung aus und fiel aus ca. 3 Metern Höhe auf die Baustelle hinunter.

Ein in diesem Bereich befindlicher 16-jähriger Arbeiter wurde vom Wandelement an der rechten Körperseite gestreift, zu Boden geworfen und teilweise begraben. Er erlitt durch den Unfall schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen und wurde im Bezirkskrankenhaus Kufstein stationär aufgenommen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!