Tirol

Bergung von zwei Canyoningsportlern aus der Tuxbachklamm

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 4. August 2022 gegen 09:30 Uhr stiegen ein 37-jähriger US-Amerikaner und eine 38-jährige Deutsche (beide wenig erfahrene Canyoning-Geher) auf Höhe der sogenannten “Teufelsbrücke” im Gemeindegebiet von Finkenberg in die Tuxbachklamm ein.
Bei der Tuxbachklamm handelt es sich um eine sehr schwierige Canyonigtour, die nur unter bestimmten Voraussetzungen bei entsprechendem Wasserstand begangen werden kann und notwendige Erfahrung, Ausbildung und ein entsprechendes Können unabdingbar ist.
Gegen 14:30 Uhr seilte die Frau ihren Lebensgefährten flussabwärts ab, damit dieser den weiteren Verlauf und einen möglichen Notausstieg erkunden konnte. Der Mann erkannte, dass eine weitere Begehung der Schlucht zu gefährlich wäre, informierte seine Partnerin und setzte den Alpinnotruf ab.
Die Bergrettung Mayrhofen und die Wasserrettung Mayrhofen konnten schließlich den Mann ausfindig machen und aus der Schlucht bergen. Die Frau konnte jedoch nur schwer (mittels Abseilen und dem Einsatz einer Drohne) lokalisiert und schließlich geborgen werden.
Im Einsatz standen ca. 25 Einsatzkräfte der Bergrettung und der Wasserrettung sowie eine Polizeistreife.
Die beiden Sportler blieben bei ihrem Unterfangen und der aufwändigen Bergung unverletzt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!