Tirol

Brand eines Busses in Innsbruck

Innsbruck Stadt

Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 22.09.2022 um 06:55 Uhr kam es innerhalb auf einem Betriebsgeländes in Innsbruck unmittelbar nach Inbetriebnahme zu einem Brand eines Gelenkbusses. Der Sicherheitsbeauftragte des Unternehmens, der den Brand von seinem Büro aus wahrnahm setzte umgehende den Notruf ab. Die Berufsfeuerwehr Innsbruck, konnte den Brand des Busses, der im hinteren Teil bereits in Vollbrand stand, rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Der Lenker des Busses konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, andere Personen befanden sich nicht im Fahrzeug. Aufgrund dessen, dass der Bus auf einer größeren Freifläche zum Stillstand gebracht wurde, kam es zu keiner Gefahr eines etwaigen Übergreifens auf andere Gebäude bzw. Fahrzeug. Aufgrund der derzeit durchgeführten Ermittlungen kann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen werden. Weitere Ermittlungen sind derzeit noch im Gange.

Am Bus entstand großer Sachschaden. Da sich das Brandereignis außerhalb der öffentlichen Verkehrsfläche ereignete, kam es zu keinerlei Verkehrsbehinderungen. Die Rauchsäule war jedoch von Weitem erkennbar.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!