Tirol

Brandereignis in Baumkirchen

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 21.11.2020, gegen 08.15 Uhr, kam es in Baumkirchen in einem Mehrparteienhaus im Stiegenhaus des 2. Stockes, auf dem nicht ausgebauten Dachstuhl und dem darüber liegenden Dach zu einem Brand. Aufgrund der starken Rauchentwicklung evakuierte die Freiwillige Feuerwehr Baumkirchen die Bewohner. Mit Unterstützung umliegender Feuerwehren konnte der Brand unter Einsatz von schwerem Atemschutz im Innenangriff bekämpft und um 09.30 Uhr Brandaus gegeben werden. Die durchgeführten Erhebungen am Brandort ergaben keinen Hinweis auf Brandstiftung. Es dürfte sich um einen technischen Defekt an der elektrischen Anlage im Bereich der Holzvertäfelung an der Decke im Stiegenhaus gehandelt haben. Das Stiegenhaus im zweiten Stock, der nicht ausgebaute Dachstuhl und das darüber liegende Dach wurden erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Fünf Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Landeskrankenhaus Hall eingeliefert.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!