Tirol

Brandereignis in Innsbruck

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 08.05.2021 kam es gegen 10:20 Uhr in einer Dachgeschosswohnung in Innsbruck am Innrain zu einem Brandgeschehen. Ein 22-jähriger Deutscher erhitzte in der Küche auf dem Herd einen Topf mit Wachs und ließ diesen unbeaufsichtigt stehen, während er für kurze Zeit aus der Wohnung ging. Sein 21-jähriger deutscher Mitbewohner wurde durch einen Rauchmelder auf den Brand aufmerksam. Ein Löschversuch misslang jedoch aufgrund der Größe des Brandes, weshalb der 21-Jährige die Feuerwehr alarmierte. Der Brand konnte schließlich von der Berufsfeuerwehr Innsbruck unter Einsatz von Atemschutz schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden, der Sachschaden dürfte jedoch erheblich sein.
Im Einsatz waren:
Berufsfeuerwehr Innsbruck, FFW Hötting, eine Streife der MÜG, ein RTW sowie mehrere Polizeistreifen;

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!