Tirol

Brandereignis in Kössen

Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 14. Jänner 2020, gegen 16:10 Uhr, entleerte eine 53-jährige Deutsche in Kössen einen Aschenbecher im Hausmüll des Küchenkastens unter der Spüle und verließ ihr Eigenheim. Es entwickelte sich ein lokaler Brandherd, der eine dort verlaufende Wasserleitung zum Bersten brach und durch den Wasseraustritt gelöscht wurde. Durch das Brandereignis wurde das Wohnhaus massiv mit Rauch gefüllt, das mittels eines Hochdruckbelüftungsgerätes der FFW belüftet wurde.
Der entstandene Sachschaden liegt in der Höhe eines mittleren fünfstelligen Euro-Bereiches.
Im Einsatz stand die FFW Kössen und die Polizei.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!